Kabarett

Bilder mit Worten malen

Beitragvon ad.dict am 7. Januar 2010 16:56

Viele Kabarettisten polarisieren - entweder man liebt sie, oder man hasst sie.

Roland Düringer, Alfred Dorfer, Hape Kerkeling, Ottfried Fischer, Mario Barth, Dieter Nuhr,... sie alle sind vollkommen unterschiedlich und doch - oder gerade deswegen? - begeistern sie die Menschen.

Könnt ihr mit Kabarett etwas anfangen? Seht ihr Kabarett als Kunstform?

Welche Kabarettisten/"Comedians" mögt ihr, wen mögt ihr nicht - und warum? Seht ihr euch Kabaretts vorrangig im TV an, oder geht ihr auch in Live-Vorstellungen?

Fragen über Fragen... und jetzt freue ich mich auf Antworten! :)
In Farbe. Und bunt.
Und vor allem: Jeden Tag ein bisschen anders. Auf somehowsophie.com
Benutzeravatar
ad.dict
Sachenmacherin
 
Beiträge: 5.800
Registriert: Januar 2008
Weiblich 33, aus Österreich

Beitragvon Andy F.S. am 7. Januar 2010 17:31

Kabarett ist für mich Unterhaltung, genauso wie Spiele, Filme, Bücher, Fernsehen, Musik etc...

Mag grundsätzlich nur das Österreichische Kabarett, aus Deutschland hat mir bis jetzt nur Mittermeier gefallen, sonst keiner wirklich....
Meine Favoriten in Österreich sind u.a. Michael Niavarani, Alf Poier oder Alfred Dorfer.

Hab bis jetzt nur einmal eine Kabarettvorstellung live gesehen( 2008 Alf Poiers Kill Eulenspiegel, weil er in meiner Nachbarstadt aufgetreten ist), sonst nur im Fernsehen. Das liegt auch daran, dass ich kaum Zeit finde, mir es live zu geben, hab dadurch schon einige gute Vorstellungen verpasst(vor allem In Klagenfurt)...
Si tacuisses, philosophus mansisses! (Hättest du geschwiegen, wärst du ein Philosoph geblieben!)[Sinnspruch nach Boethius]
Benutzeravatar
Andy F.S.
Der Vollstrecker
 
Beiträge: 3.007
Registriert: September 2009
Männlich 29, aus Österreich

Beitragvon Papilio am 8. Januar 2010 00:30

Ich mag Kabarett, sehe es vorrangig im TV/DVD, weil es immer an Begleitung mangelt, außer Gunkl - da schau ich mir jedes neue Programm an. Den find ich einfach genial und den hab ich auch am liebsten. Ich mag seine Art, seinen Humor, seine Stimme find ich wahnsinnig schön, er ist wie ein Monchichi im Kabarettkostüm. Nur seine Raucherei mag ich nicht, aber seit der Nichtraucherkabaretttage (drei T mit neuer Rechtschreibung?) eingeführt hat, ist auch das kein Problem mehr.
Dorfer mag ich auch sehr sehr sehr gerne, hat aber meiner Meinung nach in letzter Zeit etwas abgebaut. Fand sein letztes Programm nicht mehr gut.

Aus Deutschland find ich Mittermeier gut. Sonst kenne ich glaube ich keinen deutschen Kabarettisten.

Comedians kenne ich glaube ich auch nicht wirklich ... Zumindest würde mir keiner spontan einfallen.
Papilio
 
Beiträge: 2.054
Registriert: Januar 2008
Weiblich aus Österreich

Beitragvon esel am 8. Januar 2010 10:57

Comedians kann ich irgendwie nicht ausstehen - und Mittermeier ist für mich mehr Comedian als Kabarettist, er nervt :D
Österreichisches Kabarett mag ich sehr. Kabarettprogramme live hab ich sehr selten gesehen bis jetzt, eines war auch Kill Eulenspiegel von Alf Poier *G* Schau es mir also auch in TV oder auf DVD an Ich mag Stermann und Grissemann, Niavarani, Viktor Gernot, Dorfer, Düringer, Fälbl, Josef Hader, Erwin Steinhauer, Thomas Maurer, Florian Scheuba, Rudle (also eigentlich die, die man ständig präsent zu sein scheinen)... Kabarettistinnen gibt es ja auch namhafte und wirklich lustige! Ich mag z.B. Monica Weinzettl, Andrea Händler und Susanne Pöchacker
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse,
aber nicht für jedermanns Gier.
Mahatma Gandhi
Benutzeravatar
esel
 
Beiträge: 1.935
Registriert: September 2008
Weiblich aus Österreich

Beitragvon ad.dict am 8. Januar 2010 11:02

Worin seht ihr denn eigentlich den Unterschied zwischen einem Kabarettisten und einem Comedian? -> Ich dachte ehrlich gesagt, dass "Comedian" nur ein neudeutscher Begriff für einen Kabarettisten ist und habe ihn eingebracht, weil ich im deutschen TV das Wort "Kabarettist" eigentlich noch nie gehört habe, während es in Österreich meiner Ansicht nach sehr geläufig ist...

Kann es sein, dass im Kabarett sehr oft auch politische/gesellschaftliche Themen behandelt werden, während ein Comedian vorrangig "unkritisch" ist? *grübel*
In Farbe. Und bunt.
Und vor allem: Jeden Tag ein bisschen anders. Auf somehowsophie.com
Benutzeravatar
ad.dict
Sachenmacherin
 
Beiträge: 5.800
Registriert: Januar 2008
Weiblich 33, aus Österreich

Beitragvon banane am 8. Januar 2010 12:40

Mario Barth ist in meinen Augen Mittelalter reloaded - absolute Katastrophe.
Mittermaier spricht mich humoristisch überhaupt nicht an, und dieses permanente Herumgehopse und Gebrülle macht mich außerdem nervös und ihn auch nicht viel witziger.
Dieter Nuhr: Ich mag seine ruhige Art, ist manchmal auch ganz lustig, aber haut mich nicht um.

Josef Hader find ich absolut klasse, der ist einfach einzigartig (böse :devil: ). Gunkl bewundere ich ja dafür, dass er sich die langen inhaltsschweren Texte merken kann, aber wirklich lustig find ich ihn nicht, kenn aber um erhlich zu sein, nur ein Programm von ihm.
Harald Schmidt mag ich, was seine Anarcho-Zeit mit Manuel Andrack angeht ;)
Volker Pispers macht in meinen Augen gutes, weil informiertes und kritisches Kabarett. Noch mehr gilt das für Georg Schramm, bei dem einem das Lachen allerdings auch allzu oft im Halse stecken bleibt. ;) Auch Erwin Pelzig und Hagen Rether fallen mir mit ihren provokativen Denkanstößen in diesem Zusammenhang ein.
Olaf Schubert: Ein paar seiner Auftritte haben mich schon so zum Lachen gebracht, dass ich vom Stuhl gefallen bin, andere wiederum fand ich total langweilig. Ähnliches gilt für den stotternden Piet Glocke, und den wortgewaltigen Jochen Malmsheimer. Ihnen ist gemeinsam, dass sie, jeder auf seine Weise, schön mit der deutschen Sprache spielen.
Den Comedian Hape Kerkeling mag ich für die Figuren in die er schlüpft und der Film "Kein Pardon" ist genial bescheuert.
Dann fällt mir noch Ottfried Fischer ein, den find ich als Bullen umwerfend, das was ich aus seinem Kabarett-Programm kenne, nicht so wirklich.

Kann es sein, dass im Kabarett sehr oft auch politische/gesellschaftliche Themen behandelt werden, während ein Comedian vorrangig "unkritisch" ist?


Ja, kann man so stehen lassen, denke ich :)
Zuletzt geändert von banane am 12. Januar 2010 16:34, insgesamt 1-mal geändert.
banane
 
Beiträge: 2.213
Registriert: Mai 2008
Weiblich aus Deutschland

Beitragvon Andy F.S. am 8. Januar 2010 12:42

Hier ein möglicher Erklärungsversuch:
http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20070909143841AAE4zHM

Vielleicht hilfts ja weiter. :)
Si tacuisses, philosophus mansisses! (Hättest du geschwiegen, wärst du ein Philosoph geblieben!)[Sinnspruch nach Boethius]
Benutzeravatar
Andy F.S.
Der Vollstrecker
 
Beiträge: 3.007
Registriert: September 2009
Männlich 29, aus Österreich

Beitragvon esel am 8. Januar 2010 13:41

Die Grenze zwischen Kabarett und Comedy ist aber in manchen Fällen nicht gar so scharf, einige Künstler/Unterhalter lassen sich schwer dem einen oder anderen Genre zuordnen.
Kabarett muss nicht unbedingt niveauvoller, qualitätsvoller oder humorvoller sein als Comedy, im besten Fall ist es aber mehr als Blödelei, satirisch witzig und klug im Gegensatz zur Fun, Spaß und flache Lacher garantierenden Comedy.
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse,
aber nicht für jedermanns Gier.
Mahatma Gandhi
Benutzeravatar
esel
 
Beiträge: 1.935
Registriert: September 2008
Weiblich aus Österreich

Beitragvon ad.dict am 8. Januar 2010 14:29

Danke für die Aufklärung! :up:
In Farbe. Und bunt.
Und vor allem: Jeden Tag ein bisschen anders. Auf somehowsophie.com
Benutzeravatar
ad.dict
Sachenmacherin
 
Beiträge: 5.800
Registriert: Januar 2008
Weiblich 33, aus Österreich

Beitragvon pschudo am 17. Januar 2010 14:28

mh... österreichs kabarett-szene ist einzigartig würd ich mal sagen, ich find den hader besonders gut, aus deutschland kenn ich auch kaum gutes, aber ich bin ein großer helge schneider-fan bzw. hagen rether find ich auch gut, obwohl der meist fast schon zum weinen ist!

falls ihr mal reinhören wollt:

http://www.youtube.com/watch?v=p7gacXBFPiY
Benutzeravatar
pschudo
 
Beiträge: 20
Registriert: Dezember 2009
Weiblich aus Österreich

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron