Das Geschäft mit dem Punsch

"Nicht die Politik ist das Schicksal, sondern die Wirtschaft."

Beitragvon Ece am 14. Dezember 2008 15:13

Das Punsch-Geschäft floriert - in Wien werden beispielsweise pro Tag 10.000 Liter Punsch verkauft.

Doch fast keiner der rund 250 Punschverkäufer der 22 Wiener Adventmärkte braut seinen Punsch noch selbst. Im Grosshandel werden stattdessen Konzentrate in 10-Liter-Eimern gekauft und mit bis zu 600 Prozent Gewinn an die Gäste weiterverkauft. Zehn Liter Orangenpunsch kosten zum Beispiel rund 12 Euro, eine Tasse Punsch kostet so 30 Cent im Einkauf, und verkauft wird um bis zu vier Euro.

Ein Stand in guter Lage kann ca. 400 Liter Punsch pro Tag ausschenken, die Standmieten für 34 Tage betragen ja nach Lage 10 - 20.000 Euro. Abzüglich Strom und Personalkosten macht das einem Umsatz von 130.000 Euro im Monat.

Wer jetzt vielleicht überlegt, selber einen Punschstand zu eröffnen wird kaum Erfolg haben, die Punsch-Lizenzen sind nämlich nicht einfach zu bekommen - die Lizenzen werden seit Jahren fast immer an dieselben Personen vergeben.

Quelle: Weekend


Gibt es neben dem - zumindest in der Anschaffung - billigen Punsch noch irgendwo selbstgemachten Punsch auf Adventmärkten zu kaufen?

War dir bewusst, dass man mit Punsch so hohe Gewinnspannen erzielt werden und hast du gedacht, selbstgemachten Punsch zu bekommen oder war dir klar, dass es sich hier meistens um billige Konzentrate handelt?
The bird's new nest | Eco. Life. Style. Magazin. | thebirdsnewnest.com
Benutzeravatar
Ece
The bird's new nest
 
Beiträge: 14.931
Registriert: Januar 2008
Weiblich 38, aus Österreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron