Reduzierung der Sitze im Parlament

Aktuelles, Wissenswertes und Diskussionswürdiges

Soll die Anzahl der Sitze im österreichischen Nationalrat reduziert werden?

Ja
5
100%
Nein
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 5

Beitragvon Ece am 26. September 2008 11:51

Heute die letzten Fragen von wahlkabine.at, wo ich mich für eure Meinung interessiere, um selber mehr Informationen zu bekommen und vielleicht neue Standpunkte kennenzulernen:

Soll die Anzahl der Sitze im österreichischen Nationalrat (Parlament) aus Einsparungsgründen reduziert werden?

Mit Umfrage, damit genau wie bei wahlkabine.at einfach nur nach Ja oder Nein abgestimmt werden kann. So ist die allgemeine Tendenz auf einen Blick ersichtlich. Solltest du deine Meinung noch ändern, kannst du deine Abstimmung jederzeit anpassen.
The bird's new nest | Eco. Life. Style. Magazin. | thebirdsnewnest.com
Benutzeravatar
Ece
The bird's new nest
 
Beiträge: 14.931
Registriert: Januar 2008
Weiblich 38, aus Österreich

Beitragvon sunshower am 26. September 2008 17:16

Bin dafür, weils natürlich Kosten sparen würde und weil Abgeordnete bei Abstimmungen sowieso an die Partei gebunden sind. Und um politische Arbeit zu leisten, muss man ja nicht unbedingt im Parlament sitzen.

Außerdem könnten zusätzlich noch Kosten gespart werden, in dem man die Gehälter von Parlamentarieren kürzt, denn 7000 Euro sind ja wirklich nicht angebracht. Würden Parlamentarier nur noch 2000 netto (was ich persönlich als adäquat empfinden würde) oder so verdienen, dann wären sicher weniger "Sesselkleber" im Parlament vertreten.

Ich weiß, dass das jetzt etwas populistisch klingt. Aber was ist an dem, was ich sage falsch?
sunshower
 

Beitragvon Ein User am 26. September 2008 20:01

Eigentlich reichen genaue so viele Abgeordnete wie es Parteien im Parlament gibt, denn wie schon oben erwähnt, besteht sowieso Klubzwang (gesetzlich eigentlich verboten, jaja).
Also meine Lösung: Jede Partei entsendet einen Abgeordneten und seine Stimme zählt prozentual so viel, was die Partei bei der Wahl gewonnen hat.
Also ob 20 Leute aufstehen und für ein Gesetz voten oder nur einer, der "20-Stimmen" wert ist, ist vollkommen egal.
Und der Bundesrat gehört sowieso abgeschafft.

PS: Ich will in die Politik. :up:
"Der Kluge gibt nach" ist natürlich blöd. Denn so gewähren wir, dass die Dummen an der Macht bleiben!
Ein User
 
Beiträge: 337
Registriert: Mai 2008
Männlich aus Österreich

Beitragvon Ece am 30. September 2008 08:50

Ist es tatsächlich immer so, dass alle Parteimitglieder immer für die eigene Partei stimmen?

Wie kam es ursprünglich zu der Anzahl der vorhandenen Sitze? Und würde die reine Reduzierung der Sitze auch die Kosten reduzieren? Oder würden die betreffenden Abgeordneten dann einfach woanders um dasselbe Geld beschäftigt werden?

Verdienen alle Abgeordnete 7000 Euro (brutto/netto?)?

Und was ist der Bundesrat?
The bird's new nest | Eco. Life. Style. Magazin. | thebirdsnewnest.com
Benutzeravatar
Ece
The bird's new nest
 
Beiträge: 14.931
Registriert: Januar 2008
Weiblich 38, aus Österreich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron