Schnelle Rezepte

"Essen und Trinken sind die drei schönsten Dinge des Lebens."

Beitragvon sakura-dô am 5. September 2009 22:53

Bezüglich des 5 Minuten Kuchens auch von mir eine Erfolgsmeldung :D :yummie: :D
Sehr sehr lecker... Ich besitze aber keine Mikrowelle und habe ihn deswegen in meinem Ofen gebacken.... Da hat er dann eher 12 - 13 Minuten gebraucht, aber naja... War trotzdem sehr lecker und die Zeit ist ja immernoch verhältnismäßig schnell!

Vielen Dank an Fritz für das Rezept :upup:
http://www.wearewhatwedo.de we are what we do!
Benutzeravatar
sakura-dô
 
Beiträge: 184
Registriert: Februar 2009
Männlich 31, aus Deutschland

Beitragvon base am 28. Mai 2011 06:57

Gebt mal noch ein paar Minirezepte her! :)
Make drag - not drop!
Benutzeravatar
base
 
Beiträge: 7.119
Registriert: Januar 2008
Weiblich aus Deutschland

Beitragvon base am 21. April 2012 02:44

So, noch ein Versuch den Thread aufzuwärmen: Was kocht ihr wenns schnell gehen muss?

Ich bin ja jetzt Profi im minutenschnell Menüs auf den Tisch zaubern, weils an 2 Tagen pro Woche mindestens so ist dass ich heimkomme, kurz verschnaufe und was in der Küche machen kann und dann schon den kleinen vom Kiga holen muss.

Heut gabs Fischstäbchen, Kartoffelpüree und das Rotkraut kam aus der Mikrowelle. Meist kombiniere ich irgendwas was schnell geht / schon fast fertig ist mit irgendwas frischem. Gut im Haus zu haben sind natürlich auch Nudeln, Konserven aller Art, Tofugeschnetzeltes, Salat... ;)

Und wenns ganz schnell sein muss: Wasserkocher an, währenddessen etwas Gemüsebrühe (oder eingesalztes Gemüse) in eine Tasse, Backerbsen (für meinen Kleinen) rein, heisses Wasser drauf: Fertig! :cool:

Das hier hab ich online gefunden, vielleicht teste ich das Couscous mit den Kräutern mal: http://www.wecarelife.at/ernaehrung-ess ... fcc352c203

Edit: Den 5 Minuten Kuchen habe ich heute Nachmittag mit meinem Kleinen gemacht, eine super Beschäftigung für Kleinkinder:
Er bekam einen großen Löffel, die Zutaten hielt ich ihm hin, und wir zählten gemeinsam wie viele Löffel in die Tasse kommen. Gerührt habe ich (er wollte nicht), und dann sahen wir gemeinsam zu wie der Teig in der Mikrowelle hochwächst (wie ein Soufflé!). Umstülpen, pusten und probieren! Später stand der kleine Kuchen auf dem Couchtisch und jeder der Lust hatte zupfte sich ein Stückchen ab.
Lustiges, kleines Regennachmittagsprogramm. :love:
Make drag - not drop!
Benutzeravatar
base
 
Beiträge: 7.119
Registriert: Januar 2008
Weiblich aus Deutschland

Beitragvon baserenn am 27. April 2012 09:56

Das gute alte Bauernfrühstück oder auch Röschti.
Benutzeravatar
baserenn
 
Beiträge: 12
Registriert: April 2012
Männlich aus Österreich

Beitragvon base am 27. April 2012 10:26

Und was ist ein "Bauernfrühstück"?

Und bei Rösti: Muss man da nicht erstmal Kartoffeln schälen und ausquetschen? Ist das nicht mühsam?

Welches Rezept bzw. welche Rezepte verwendest du genau?
Make drag - not drop!
Benutzeravatar
base
 
Beiträge: 7.119
Registriert: Januar 2008
Weiblich aus Deutschland

Beitragvon baserenn am 30. April 2012 10:42

Bauernfrühstück sind Bratkartoffeln mit Ei und Speck so ähnlich wie Ommlett.

Bei beiden braucht man Kartoffeln, aber wenn man die vom Vortag nimmt, geht es ganz schnell :)
Benutzeravatar
baserenn
 
Beiträge: 12
Registriert: April 2012
Männlich aus Österreich

Beitragvon Papilio am 3. Mai 2012 22:00

Schnelles Pesto: Basilikumblätter, Knoblauch, Olivenöl, Salz, Pfeffer und - wenn vorhanden - irgendwelche Nüsse mischen, zerkleinern und über Nudeln geben.

Bei mir hat der fünf-Minuten-Kuchen übrigens nicht geklappt. Er war nach einer halben Stunde steinhart ... :(
Papilio
 
Beiträge: 2.054
Registriert: Januar 2008
Weiblich aus Österreich

Beitragvon base am 4. Mai 2012 06:05

@5Min-Kuchen: Das ist ja komisch. Hast du ihn denn in der Mikrowelle beobachtet? Ich hab (weil wir eine 500W Mikro haben) lieber zugesehen, und einfach gestoppt als ich das Gefühl hatte er wäre gut (er ist dann so hochgegangen und weil ich öfters Backe kann ich den Grad von "gut sein" ganz gut optisch erkennen).
Das Reinigen der Tasse war übrigens schwer - denn im Geschirrspüler oder mit der Bürste war da nix. So hab ich "den Prozess umgekehrt" und in der Mikrowelle Wasser in der Tasse zum Kochen gebracht, abgewartet bis es ein wenig abkühlt und dann liessen sich die Ablagerungen gut entfernen. :)
Make drag - not drop!
Benutzeravatar
base
 
Beiträge: 7.119
Registriert: Januar 2008
Weiblich aus Deutschland

Beitragvon Papilio am 6. Mai 2012 16:33

Hm, nein, beobachtet hab ich ihn nicht. Er ist schon hochgegangen aber woher weiß ich denn, wann ich dann stoppen muss? Er war ja - frisch aus der Mikro - sehr gut, hochgegangen, nicht sitengeblieben und auch nicht trocken. Hart wurde er erst nach einer Weile ...

Das Reinigen der Tasse war für mich hingegen wiederum nicht schwer - ging alles gut weg (dafür hatte ich aber auch keinen Kuchen :( :D)
Papilio
 
Beiträge: 2.054
Registriert: Januar 2008
Weiblich aus Österreich

Beitragvon base am 6. Mai 2012 17:25

Komisch... also ich hab ihn mittlerweile nochmal gebacken, ging wieder schön hoch, dann einfach raus, auf einen kalten Teller gestülpt, und schon kurz nach dem Stülpen hat sich jeder der wollte ein bissl was vom Kuchen "abgezupft". Ich stell den dann immer auf den Couchtisch, und wenn sich dann einen Nachmittag jeder was abzupft ist am Abend der Teller leer! :lol:
Make drag - not drop!
Benutzeravatar
base
 
Beiträge: 7.119
Registriert: Januar 2008
Weiblich aus Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste