Wie helft ihr euch bei Allergien ab?

Bewegung, Fitness und Heilkunde

Beitragvon Papilio am 9. März 2017 19:14

Ich habe eine ziemlich starke Pollenallergie und leide von März/April bis August/September und eine Katzenallergie. Bis jetz gab es nichts, was wirklcih geholfen hat. Die Desensibilisierung hab ich hinter mir, die hat genau gar nix genutzt und Tabletten wir Zyrtec und Co helfen minimal, damit ich nicht 24/h am Tag niese.

Ich greife dieses Jahr zum Hardcore Mittel und gönn mir die verpönte Cortisonspritze. Ich hab die Nase voll (hihi :D ) vom ständigen Niesen und triefender Nase.

Bezüglich Katze bin ich nicht eingeschränkt. Ich selbst mag Katzen nicht sonderlich, also werden wir nie den Wunsch haben, eine zu besitzen und Freunde/Bekannte haben keine. Sollte mal jemand eine haben wollen, muss ich das halt testen, da ich nicht auf jede Katze reagiere.
Papilio
 
Beiträge: 2.054
Registriert: Januar 2008
Weiblich aus Österreich

Beitragvon heuberg am 10. März 2017 22:07

Probiers mal mit Akupunktur...is sicher sinnvoller als die Cortisonspritze oder die Desensibilisierung (welche eh nix genutzt hat).

War 1994 das erste mal, Allergie war damals so stark, dass ich im Frühling keine 2 Minuten raus gehen konnte ohne dass mir alles zugeschwollen ist. War danach um Welten besser, 1998 war ich dann nochmal und seitdem ists eigentlich wie schon beschrieben. Ab und zu bissl kratzen im Hals => Zyrtec und passt. Ich kanns nur empfehlen...
Sohn des Dagronominus Gasa
Benutzeravatar
heuberg
 
Beiträge: 2.448
Registriert: Juni 2008
Männlich aus Österreich

Beitragvon cams am 17. März 2017 01:42

Nein, die nehme ich nicht roh ein. Das könnte ich nicht - ich mag auch meine Eier eher hartgekocht^^
Ich nehme sie in Form von Kapseln ein. Meine sind von Alleovite Immun und darin sind halt nur pulverisierte Wachteleier und Vitamin C. Dabei entspricht eine Kapsel ungefähr einem "rohen" Wachtelei von den Inhaltsstoffen.
Also theoretisch könnte man schon auch die rohen Eier schlucken, aber das müsste dann MIT Schale passieren und je nachdem wie hoch die Pollenbelastung ist, bis zu sechs Stück am Tag runterschlucken. Wenn das jemand kann, dann go for it ;)

Und wenn du genauer wissen willst, welche Pollen gerade im Umlauf sind und ihr Unheil treiben, lad dir am besten den Pollenwarndienst als App aufs Handy. Ich hab ein Android Handy und so eine App drauf (die heißt einfach nur "Pollen") und da werden mir täglich die Pollenbelastungen für die umlaufenden Pollen angegeben. Ist ziemlich angenehm, wenn man darüber einen schnellen Überblick behalten möchte.
Benutzeravatar
cams
 
Beiträge: 28
Registriert: März 2017
Männlich aus Österreich

Beitragvon katocat am 23. März 2017 20:56

Naja, also Eier mit Schale sind dann wohl eher nicht so mein Ding, das bekommt ja eh keiner runter. Wie genau wirkt denn sowas, also wir kann man sich das vorstellen und wo hast du das her?
Danke, das mit der App ist sicher gut, ich schaue bisher wenn dann immer online und naja die Pollen machen sich eh von alleine bemerkbar. ;-)
katocat
 
Beiträge: 91
Registriert: November 2014
Weiblich aus Österreich

Beitragvon cams am 24. März 2017 04:09

Ja denselben Gedanken hatte ich auch - ganze Eier MIT Schale geht halt einfach nicht so schnell und gut runter haha
Also prinzipiell wirken die Inhaltsstoffe der Wachteleier auf den Koerper wie natuerliche Antihistaminika, wodurch halt die Allergie bekampft wird, falls man das so sagen mag. Aber dazu gibt es mehr als genug Studien (meistens aber auf Englisch oder Franzoesisch) falls du mehr darueber erfahren moechtest. Die sind dann auch wesentlich wissenschaftlicher formuliert als von mir :-P

Also kaufen kann man sie eigentlich in jeder Apotheke - oder falls sie nicht lagernd sind, kann die Apotheke die Kapseln bestellen. Aber man kann sie auch online bei plantocaps oder Amazon bestellen. Ich persoenlich bevorzuge letzteres, weil ich die Prime Mitgliedschaft habe und dann alles in 1-2 Werktagen da ist :D

Und einige Pollenapps bieten auch ein Tagebuch an, in dem man seine Symptome und so festhalten kann und dann wird die Pollenanalyse auf einen abgestimmt. Ist mir aber ein bisschen zu anstrengend. Wollte nur erwaehnen, dass das auch geht :-P :)
Benutzeravatar
cams
 
Beiträge: 28
Registriert: März 2017
Männlich aus Österreich

Beitragvon katocat am 24. März 2017 13:58

Danke Dir auf jeden Fall für die ganzen Infos, das ist sicher mal spannend beides zu testen und zu sehen was man für Erfahrungen damit macht, hui Pollentagebuch, ich hoffe da bin ich wirklich nicht zu faul dafür! :-P
katocat
 
Beiträge: 91
Registriert: November 2014
Weiblich aus Österreich

Beitragvon Grecome am 29. März 2017 21:17

Ich habe auch Heuschnupfen. Bei mir ist meistens der Anfagn recht schlimm also ungefähr jetzt.
Ich habe es bisher immer mit Homöopathie ganz gut in den Griff bekommen.
Ganz weg geht es natürlich nicht aber ist schon eine deutliche Erleichterung.
Grecome
 
Beiträge: 11
Registriert: März 2017
Weiblich aus Deutschland

Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron