Bye Bye Winterspeck - Ideensammelthread

Bewegung, Fitness und Heilkunde

Beitragvon die_füchsin am 25. Mai 2014 16:10

Heimfitnessdingse kann man machen und ich selbst halte das grundsätzlich auch für ne gute Idee. Allerdings kann es dabei vorkommen, dass man die Übungen aus Unwissenheit nicht korrekt nachmacht. Und das ist dann eher schlecht für den Körper, Gelenke, Bänder und so weiter..

Generell sollte man den Körper immer durch eine Kombi aus gesunder Ernährung, ungesüßten Getränken und Bewegung fit halten :)
die_füchsin
 
Beiträge: 95
Registriert: Mai 2014
Weiblich aus Österreich

Beitragvon backend am 21. Juli 2014 15:19

die_füchsin hat geschrieben:Generell sollte man den Körper immer durch eine Kombi aus gesunder Ernährung, ungesüßten Getränken und Bewegung fit halten :)


Man kann sich auch ganz genau einen Plan machen, was man zu sich nimmt. Vor allem eine gute Sache, um nicht aus Versehen in alte Gewohnheiten zu verfallen. Und später sollte man sich das auch immer wieder ins Gedächtnis rufen. Sonst droht der Jo-Jo Effekt. Auch die richtige Einstellung mit Vitaminen und Aminosäuren während der akuten Abnehmphase ist meiner Erfahrung nach extrem wichtig, kannst du hier nachlesen. Sonst ensteht wegen der Umstellung dem Körper zu viel Stress, der in Form eines Rückfalls zu alten Mustern scheinbar geheilt wird. Aber eben nur Kurzfristig.
Zuletzt geändert von backend am 28. Juli 2014 13:49, insgesamt 1-mal geändert.
backend
 
Beiträge: 30
Registriert: Juni 2014
Weiblich aus Deutschland

Beitragvon chiliconcarne am 23. Juli 2014 13:10

Das hört keiner gern: aber an oberster Stelle steht nunmal das Ändern der eingefahrenen Gewohnheiten. Es hat ja seinen Grund, warum man zugenommen hat. Eine sinnvolle, moderate Ernährungsumstellung und ein bisschen mehr Bewegung im Alltag reichen eigentlich vollkommen aus – man muss sich nur bewusst machen, dass das eine DAUERHAFTE Lösung ist!
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie natürlich auch behalten.
Benutzeravatar
chiliconcarne
 
Beiträge: 34
Registriert: Februar 2013
Männlich aus Österreich

Beitragvon karolo am 12. September 2014 14:16

Das kann ich voll unterschreiben. Nur Dauerhafte Umstellungen haben Hoffnung auf Erfolg. Für die erste Zeit der Umstellung, kann aber als Unterstützung folgenden Trick empfehlen. Nehmt Aminosäuren und Vitamine. Genauer gesagt: Multimineral Präparate, L-Carnitin, Coenzym Q10, Vitamin C, Chrom, Zink und essentielle Fettsäuren. Ihr unterstützt den Körper wirklich extrem bei der Umstellung. Lies mal das hier. Denn für den ist das ganze ja auch total ungewohnt. Vor allem wenn man Jahre und Jahrzehnte so gegessen hat, wie man eben hat.
Zuletzt geändert von karolo am 1. Oktober 2014 13:34, insgesamt 1-mal geändert.
karolo
 
Beiträge: 46
Registriert: Mai 2014
Männlich aus der Schweiz

Beitragvon Dellwo am 13. September 2014 21:06

Um für die Sommerfigur zu arbeiten, muss man im Winter damit beginnen. Und umgekehrt. Das Rezept ist und bleibt einfach: Regelmässigkeit und ausgewogene Ernährung und ganz wichtig: keine Perfektion an den Tag legen, das wäre kontraproduktiv und führt in vielen Fällen zu einer Erledigungsblockade. Drei bis vier Mal pro Woche Bewegung (und ich meine nicht Bogenschiessen hinterm Haus), selbst wenn es nur jeweils 30 Minuten sind, kann in Verbindung mit einer gesunden Nahrungsaufnahme Wunder bewirken.
Bleib so wie ich bin
Benutzeravatar
Dellwo
 
Beiträge: 17
Registriert: August 2014
Männlich 42, aus Österreich

Beitragvon base am 30. Mai 2017 12:33

Joey hat geschrieben:Für mich ist das zuhause kein Verzicht, wenn ich Abends unterwegs bin oder mit Freunden Essen gehe etc ess ich trotzdem Kohlenhydrate, und das spielt keine Rolle solangs nicht täglich ist!
Ich könnt keine Diät machen oder rigoros auf etwas verzichten, habe aber so meinen guten Weg gefunden und Anfang letzten Jahres in ca. 5 Monaten in etwa 8 kg abgenommen. Das tolle ist, dass man das Gewicht dann hält, weil mans ja schon gewohnt ist und nicht das Gefühl hat auf irgendwas zu verzichten!


Hey, habe das hier wieder ausgekramt. Wie ist deine Lanzeiterfahrung? Also in Wohlbefinden, Alltagsessverhalten und Gewicht gesprochen? :)

Würde mich mal interessieren weil ich auch gerade etwas mehr auf die Zusammensetzung meiner Ernährung schaue.
Make drag - not drop!
Benutzeravatar
base
 
Beiträge: 7.084
Registriert: Januar 2008
Weiblich aus Deutschland

Beitragvon Chre1991 am 10. August 2017 21:05

Also bei mir zeigen sich schon oft erste Ergebnisse wenn ich nur die Süßigkeiten abends weglasse.

Zudem gehe ich fast jeden morgen 1h laufen.

LG
Chre1991
 
Beiträge: 3
Registriert: August 2017
Weiblich 25, aus Deutschland

Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron