Wie lange brauchst du zum Einschlafen?

Bewegung, Fitness und Heilkunde

Beitragvon Hänschen am 13. Oktober 2014 08:28

Ups, hab den Thread erst jetzt wieder gesehen.
Leritu: Ich lege mich auf den Rücken, strecke alle viere von mir. Nacheinander spanne ich jeden Muskeln in meinem Körper an und lasse wieder los, so dass ich wirklich locker da bin. Dann wander ich gedanklich durch meinen Körper - "Ich entspanne die Zehen. Ich entspanne die Füße, ich entspanne die Knöchel...". Am Schluss sage ich mir "Ich bin vollkommen entspannt. Mit jedem Atemzug werde ich ruhiger und gelöster." Wenn ich das mache bin ich schon halb weg und muss mich nur noch auf die Seite rollen und einschlafen.
All your base are belong to us.
Hänschen
 
Beiträge: 140
Registriert: Oktober 2012
Weiblich aus Österreich

Beitragvon die_füchsin am 22. November 2014 21:28

Normalerweise lese ich ein paar Seiten in meinem eBook und wenn meine Augen schwer werden, schlafe ich ziemlich rasch ein.

Momentan habe ich, wie alle paar Jahre, starke Einschlaf- und Durchschlafschwierigkeiten. Ich bin todmüde, wälze mich hin und her, meine Gedanken fahren Karusell und ich kann einfach nicht einschlafen. Und wache irgendwann, viel zu früh auf und bin wie gerädert..
die_füchsin
 
Beiträge: 95
Registriert: Mai 2014
Weiblich aus Österreich

Beitragvon Leni85 am 26. November 2014 14:05

Ich brauche ca. 30min. zum Einschlafen. Genau weiß ich es nicht, da ich während des einschlafens ja nicht auf die Uhr gucken kann. ;-)
Leni85
 
Beiträge: 5
Registriert: November 2014
Weiblich aus Deutschland

Beitragvon katocat am 26. November 2014 23:57

Gerade irgendwie etwas länger weil ich so viel Stress in der Arbeit habe, da dauert das schon mal ne Stunde, aber ich versuch auch imer nochmalslesen zum runterkommen!
katocat
 
Beiträge: 91
Registriert: November 2014
Weiblich aus Österreich

Beitragvon MariaC am 27. November 2014 10:17

Also ich habe mich beim Einschalfen auch immer recht schwer getan, vor allem, weil ich im Bett immer recht geschwitzt habe. Dann wird es recht schnell sehr unangenehm und man fängt an, sich rumzuwälzen und an Einschlafen ist nicht mehr zu denken. Oft bin ich so wirklich stundenlang wach im Bett gelegen...Nachdem ich aufgehört hatte zu rauchen und ein bisschen mehr auf meine Ernährung geachtet habe (was man isst und auch WANN), ist es aber viel besser geworden. Geht es manchen von euch vielleicht ähnlich? Ich habe hier noch ein paar weitere Tipps gefunden, falls manche von euch ähnliche Probleme haben.
Generell muss ich sagen, dass es mir beim Einschlafen auch sehr hilft, wenn das Zimmer ordentlich gelüftet ist und man frische Luft hat.
Ein paar andere, coole Tipps zum Einschalfen findet man auch hier:

http://www.apotheken-umschau.de/Schlaf/ ... 14357.html
http://www.focus.de/wissen/experten/har ... 07131.html

Viel Erfolg beim Einschlafen heute! :D
MariaC
 
Beiträge: 10
Registriert: November 2014
Weiblich aus Deutschland

Beitragvon MariaC am 28. November 2014 14:35

Kaum schreibe ich, dass es mittlerweile besser geht, schon folgt eine ganz schlimme Nacht...gestern habe ich fast gar nicht geschlafen. Ich hoffe mal, das war nur eine einmalige Ausnahme. Wie ist es euch so ergangen?
MariaC
 
Beiträge: 10
Registriert: November 2014
Weiblich aus Deutschland

Beitragvon Zynober am 29. November 2014 15:17

Leider meistens sehr lange.
Wenn ich weiß ich muss am nächsten Morgen nicht aufstehen geht es, aber wenn ich weiß ich habe schon zeitig zu tun und kann nicht lange schlafen dann verschlimmert sich das Ganze.
Ich wälze mich dann von einer Seite zur Anderen und denke leider immer daran, dass ich bald wieder aufstehen muss, nicht das Beste ich weiß man soll sich nicht unter Druck setzen aber ich habe keine Ahnung wie ich das ändern könnte.
Zynober
 
Beiträge: 39
Registriert: November 2014
Männlich aus Österreich

Beitragvon Dellwo am 12. Dezember 2014 10:38

Ist immer konstant unterschiedlich, weil es von so vielen Faktoren abhängig ist. Viele Dinge, die sich belastend ins Gehirn fräsen und dort dann zunächst bleiben, sind nicht gerade förderlich für den guten, gesunden Schlaf. Am besten schläft man, wenn man auf ehrliche Art müde ist und keinerlei Probleme in Aussicht stehen, wenn im Kopf also gähnende Leere herrscht. Dann schläft man in der Regel ganz rasch ein, vielleicht sogar innerhalb von Minuten.
Bleib so wie ich bin
Benutzeravatar
Dellwo
 
Beiträge: 17
Registriert: August 2014
Männlich 42, aus Österreich

Beitragvon Larasommer am 13. Dezember 2014 12:27

Wenn ich sehr müde bin nur 10 minuten.. oft kann es aber auch über eine halbe Stunde dauern. Je mehr ich mich dann stresse, dass ich unbedingt schlafen sollte (z.B. weil ich früh aufstehen muss), desto schwieriger wird es.
Larasommer
 
Beiträge: 38
Registriert: Dezember 2014
Weiblich aus Österreich

Beitragvon BaseNetUser am 6. April 2015 17:07

Wenn mein Tag stressig war dann sicherlich eine Stunde und mehr aber wenn ich einen guten Tag hatte gehta flott
BaseNetUser
 
Beiträge: 10
Registriert: März 2015
Männlich aus Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron