10in2

Bewegung, Fitness und Heilkunde

Beitragvon base am 22. Dezember 2012 12:02

Er könnte es ja auf einen Versuch ankommen lassen und Zoidbergs Variante ausprobieren, oder weil er eben durch den häufigen Sport sicher einen erhöhten Nährstoffbedarf hat einfach versuchen an den "0ern" etwas gesundes zu sich zu nehmen, so wie z.B. ein Salat mit Putenstreifen - also eben Grünzeug und Fette, was der Körper in so einem Fall (denke ich) braucht.
Make drag - not drop!
Benutzeravatar
base
 
Beiträge: 7.119
Registriert: Januar 2008
Weiblich aus Deutschland

Beitragvon base am 26. Dezember 2012 09:21

Du papilio - was ich fragen wollte: Vielleicht könntest du deinem Bekannten den Link zu unserer Diskussion schicken. Ich würde mich sehr freuen wenn er sich beteiligt und vielleicht ein wenig genauer über sein 10in2 berichtet. Also z.B. auch mal mit mir beispiels Tagens-Essenspläne hier reinschreibt damit wir vielleicht etwaige Unterschiede / Verbesserungsmöglichkeiten finden.

Der Bernnhard Ludwig hat natürlich jetzt auch schon ein Buch dazu herausgebracht. Ich denke ja dass ich's nicht brauche - weils bei mir recht gut läuft - aber mal so der Vollständigkeit halber zum Thema poste ich den Link zum Buch: Morgen darf ich essen was ich will
Make drag - not drop!
Benutzeravatar
base
 
Beiträge: 7.119
Registriert: Januar 2008
Weiblich aus Deutschland

Beitragvon base am 19. Januar 2013 23:53

Kleines Update:
Ich mache jetzt eine etwas beqemere Variante von 10in2 und faste immer Mo-Mi-Fr, und den Rest der Wochentage darf alles gegessen werden. Das hat viele Vorteile, wie z.B.
-dass "gerade am Wochenende wenn man sich die Freizeit redlich verdient hat auch kein kasteien notwendig ist
-dass man schon im Voraus bei gewissen Terminplanungen sofort weiss ob es ein Ess-Tag ist oder nicht
-die Familie & Umstehende Leute sich besser an 10in2 gewöhnen können
etc.

Ich habe auf Facebook gelesen dass bei es Leuten die dieses Wochenend-10in2 betreiben natürlich langsamer geht mit Gewichtsverlust etc. Ist ja auch klar.

Mir selbst reicht es auch erstmal über einige Zeit das Gewicht zu halten. Über Weihnachten war das sowieso schwierig, weil ich etwas schleissig geworden bin, aber jetzt geht es endlich mit neuer Motivation, und auch mit dem Vorhaben mehr Sport zu treiben (gestern und heute habe ich z.B. brav endlich wieder Aerobic gemacht) voran, und weiter in die Richtung "gut Aussehen & vor allem auch gut Fühlen"!
Make drag - not drop!
Benutzeravatar
base
 
Beiträge: 7.119
Registriert: Januar 2008
Weiblich aus Deutschland

Beitragvon base am 27. Februar 2013 22:26

Bei meinen vielen Nutellaglas-Posts der letzten Zeit habt ihr es euch vielleicht schon gedacht, es ist noch mehr Schlendrian eingekehrt, und dieses "bequemere System" ist bei mir nicht aufgegangen, bzw. ich mach dann nichtmal die 3 Fastentage in der Woche, sondern nur 1 oder 2 wenn überhaupt, oft ess ich auch ganz normal jeden Tag und naja... auf der Waage hab ichs auch schon gemerkt.

Ich bilde mir ein es nervlich momentan nicht anders auf die Reihe zu bekommen, weil mich die Arbeitslosigkeit mittlerweile schon so dermaßen runterzieht dass jede Kalorie ein willkommenes Trostpflaster ist. Das ist sie natürlich nicht in Wirklichkeit, und die erste Einsicht ist der beste Schritt zur Besserung, aber ich hab momentan das Gefühl dass ich ohne einen geregelten Job mein Leben nicht auf die Reihe bekomme, weil ich mich dadurch doch sehr stark identifiziere.

Also mal sehen was die nächsten Wochen / Monate (?) so bringen...
Make drag - not drop!
Benutzeravatar
base
 
Beiträge: 7.119
Registriert: Januar 2008
Weiblich aus Deutschland

Beitragvon hanno am 16. April 2013 23:07

Also ich halte nicht viel von dieser Methode, aber jeder wie er will.^^
Das "Intermittend Fasting" Konzept ist jedoch schon großartig. :D
Mir sind 5 verschiedene Methoden zum Durchführen bekannt.
Ich persönlich folge der Warrior Diät nach Ori Hofmekler.
Konkret befasst sich dieses Schema damit einem 20-stündigen Fasten mit 4-stündigem Essensfenster zu folgen. In dieser Fastenphase wird jedoch nicht gänzlich auf Nahrungsmittel verzichtet, wie dies bei allen anderen Intermittend Fasting Methoden der Fall ist. Es kann auf Obst und frischem Salat und griechischem Jogurt zurück gegriffen werden. Die Warrior Diät ist in diesem Sinne keine Diät, sondern ein Lebensstil. Ein Lebensstil den viele für immer beibehalten.

Diese Ernährungsform brachte mir bisher verschiedene gesundheitliche Vorteile, die ich in meiner bisherigen Berufung als Security einsetzen konnte. Dazu gehörten mentale Klarheit und erhöhte Konzentration, die Bequemlichkeit nicht ständig Essen zu müssen, bzw. überall Essen mitschleppen zu müssen und vor allem diverse Vorteile in Bezug auf die Körperkomposition.

Diesem Konzept leiste ich seit einem halben Jahr Folge und es ist kein Ende in Sicht :)
hanno
 
Beiträge: 40
Registriert: Februar 2010
Männlich 29, aus Österreich

Beitragvon base am 17. April 2013 04:57

Das klingt ja cool!

Ich bin mittlerweile auch dazu übergegangen eine "große Mahlzeit" Mittags zu Essen und an den übrigen Wochentagen sonst versuche ich nix, oder nur Kleinigkeiten zu mir zu nehmen.

Ganz ohne Essen hab ich die Energie für meinen neuen Job einfach nicht aufgebracht. Nur an den Wochenenden futter ich auch so dies und das, aber dass es dafür extra einen Titel gibt finde ich super - vielleicht werde ich mich noch ein wenig einlesen ins Warrior Konzept und werde dann auch zur Kriegerin. :)

Hmmm - hier steht dass man bei dieser Warrior Idee die Mahlzeit abends einnimmt: http://www.team-andro.com/die-warrior-d ... splan.html

Naja mal sehen vielleicht werde ich ja über den Sommer noch ein wenig meine derzeitigen Ernährungsregeln straffen, oder mich dazu bringen dass Zwischenmahlzeiten zu 100% gesund sein müssen. Das wäre schon was!
Make drag - not drop!
Benutzeravatar
base
 
Beiträge: 7.119
Registriert: Januar 2008
Weiblich aus Deutschland

Beitragvon base am 25. Juni 2016 06:24

Ich suche noch nach einer passenden Ernährung für "nach dem Fasten" und hab mir das Warriorprinzip noch einmal durchgelesen, aber für mich befunden dass es nicht passt.

Auch starte ich keine neuen 10in2 Versuche mehr, denn in den letzten Monaten hatte ich 2 erfolglose Anläufe, und ich vermute stark dass es daran liegt wieder Mo-Mi-Fr zu versuchen.

10in2 hat richtig gut geklappt als ich mich an die Regeln gehalten habe, und wie man hier im Thread lesen kann war ich mega überzeugt davon, und auch Leute die ich damit "angefixt" hatte waren erfolgreich...

...Aber mit abgewandelten Regeln hatte ich immer unterschwellig so ein "ich mach mir die Welt widewidewie sie mir gefällt" Gefühl was mir dann oft zur "Ausnahme in der Ausnahme" geraten hat, und so gab ich immer wieder nach kurzer Zeit auf wenn ich am Wochenende beim Völlern nachzählte dass nur 2 oder 1 Nuller in der Woche vorkamen.

Wer sich aber an das Prinzip hält kann damit super gute, langfristige Abnehmerfolge haben!
Make drag - not drop!
Benutzeravatar
base
 
Beiträge: 7.119
Registriert: Januar 2008
Weiblich aus Deutschland

Beitragvon kitty333 am 26. Juni 2016 14:17

Hallo Base!

Ich bin recht lange mit folgender Ernährungsumstellung zurecht gekommen.

Viel Gemüse (gern auch gekochtes) und Obst; eher wenig Fett und so Hausmanskost wie Schweinsbraten & Co nur max. 2-3x/Monat auch in der Frequenz Süßigkeiten, Torten, usw.

Wenn man regelmäßig körperliche Bewegung macht kann man auch zB Nudeln mit Gemüsesugo oder Fladenbrot vom Türken, Fetakäse u. ähnliches und vieeeel Gemüse dazu auch essen.

Finde es macht das Sinn was man auch durchhält und zum Alltag bzw. zur Familie paßt (Es macht keinen Sinn wenn man beschließt zum Abendessen nix zu essen und der Partner isst daneben Berge weil er einen körperlich anstrengenden Job hat und zum Mittagessen nur wenig ißt.)

Viel Erfolg Dir und

Lg Kitty
kitty333
 
Beiträge: 166
Registriert: Januar 2015
Weiblich aus Österreich

Beitragvon Ece am 28. Juni 2016 13:08

Was ist das Warriorprinzip?

Also ich kann natürlich vegan empfehlen, wobei ich hier auch darauf achte, dass ich nicht nur Chips und Kuchen esse. :D

Und dazu einmal die Woche Sport mindestens.

Und generell möglichst viel Gemüse, im Sommer versuche ich so viel wie möglich roh zu essen. :)
The bird's new nest | Eco. Life. Style. Magazin. | thebirdsnewnest.com
Benutzeravatar
Ece
The bird's new nest
 
Beiträge: 14.935
Registriert: Januar 2008
Weiblich 38, aus Österreich

Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste