Wohnung geerbt

"Nicht die Politik ist das Schicksal, sondern die Wirtschaft."

Beitragvon base am 15. März 2015 18:09

Hallo aob!

Ich habe gestern erfahren dass ich eine Wohnung geerbt habe - möchte wissen ob jemand die Dinge gibt die ich beachten muss, weil das für mich Neuland ist. Die Wohnung befindet sich in einer deutschen, mittelgroßen Stadt und ist aktuell vermietet.

Ich möchte auf jeden Fall herausfinden wie groß sie ist, wie die laufenden Kosten sind und wer sie trägt, was an Miete hineinkommt.

Vermutlich muss ich auch etwas für die Überschreibung bezahlen - an irgendeinen Notar oder Amt,
und dann denke ich noch dass die Steuer auch etwas haben möchte,
und ich muss natürlich herausfinden ob das Objekt "schuldfrei" ist.

Auch jährliche Zahlungen an Grunderwerbssteuer oder irgendsoetwas könnte es geben - da bin ich mir nicht sicher (aber meine Schwiegermutter muss so etwas bei ihrem Haus, das Eigentum ist zahlen).

Ich hoffe einfach mal es gibt eine Hausverwaltung die so Dinge wie Müll, Reparaturrücklage etc. in sich trägt, aber ich weiss nicht. Vielleicht auch nicht. (?)

Habt ihr noch Ideen & Tipps?


---
Was ich damit machen möchte - nunja -
einerseits ist es bestimmt ein interessantes Anlegeobjekt, wo monatlich etwas dabei herauskommt, aber ich weiss auch nicht wie viel man Steuer aus so einem Zugewinn zahlen muss und ob es sich rentiert, bzw. wenn Reparaturen sind muss man die ja auch selbst zahlen.

Ich würde also zwischen "so wie es ist weiter laufen lassen" und "verkaufen" schwanken.

Für jegliche Tipps / Ideen / Gedankenblitze bin ich dankbar. :)
Make drag - not drop!
Benutzeravatar
base
 
Beiträge: 7.119
Registriert: Januar 2008
Weiblich aus Deutschland

Beitragvon Andy F.S. am 16. März 2015 14:41

Nachdem das in Deutschland ist, kenn ich mich mit dem Rechtlichen nicht wirklich aus, sorry.

Wegen Verkaufen oder weiterlaufen lassen, denk ich, dass du auf dem richtigen Weg bist, wenn du es von den geschilderten Umständen abhängen lässt. Denke, es hat beides seine Vor- und Nachteile.
Si tacuisses, philosophus mansisses! (Hättest du geschwiegen, wärst du ein Philosoph geblieben!)[Sinnspruch nach Boethius]
Benutzeravatar
Andy F.S.
Der Vollstrecker
 
Beiträge: 3.028
Registriert: September 2009
Männlich 30, aus Österreich

Beitragvon kitty333 am 16. März 2015 17:17

Bin zwar keine Rechts-Expertin aber so aus dem Bauch heraus - falls es das in Deutschland gibt - mal auf die Gemeinde/Grundbuchamt/BH gehen und nachsehen lassen ob Hypotehken oder ähnliches eingetragen sind. Da kann man sich schon ein bissi einen Überblick verschaffen mM.

Ev. wg. Grund-/Einkommenssteuer einen Steuerberater befragen. Kostet zwar etwas, aber da bekommt man zumindest richtigen fachlichen Rat!

Lg Kitty
kitty333
 
Beiträge: 166
Registriert: Januar 2015
Weiblich aus Österreich

Beitragvon base am 16. März 2015 18:48

Danke für die ersten Antworten. Meine Schwester hat auch eine geerbt, sie wird mir auch noch ein paar Infos geben. Wird diese Woche einiges weiter gehen in dem Bereich, vermutlich. Ist ein bissl Zeitdruck da bezüglich Entscheidung (eigentlich nciht so nach meinem Geschmack) wegen einer Frist im Testament.
Make drag - not drop!
Benutzeravatar
base
 
Beiträge: 7.119
Registriert: Januar 2008
Weiblich aus Deutschland


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron